ExozetVgmsBundle:Story:index
3 double 3 double

Natur & Wissenschaft

Die Müllerei ist die Wissenschaft, aus Getreide, einem Naturprodukt mit wechselnden Eigenschaften, Mehle mit gleichbleibenden Qualitäten zu erzeugen. Um maßgeschneiderte Mahlerzeugnisse herstellen zu können, ist es wichtig, die Eigenschaften des Getreidekorns sehr genau zu kennen.

 

Da bei Naturprodukten jede Ernte, ja sogar jede Lieferung eine neue Herausforderung darstellt, sind neben technischem und handwerklichem Know How – nach wie vor – auch das Gespür und Wissen des Müllers für für das Getreide gefragt – Denn das ist von keiner Technik ersetzbar. Welche Eigenschaften hat das Getreide? Wie lässt es sich vermahlen? Welche Qualitäten können gemischt werden, um die gewünschten Backeigenschaften zu erreichen? Diese Fragen muss der Müller beantworten, bevor er mahlt.

 

Jede Getreidelieferung wird schon bei der Annahme in der Mühle auf Qualität und Sicherheit geprüft. Dabei sind zuerst die Sinne gefragt: Sieht das Korn gesund aus? Gibt es auffällige Verunreinigungen oder Verfärbungen? Riecht es korntypisch? Nach der ersten Sichtung werden vor allem die inneren Werte des Korns im Labor überprüft. So werden Eiweiß- und Klebergehalt sowie die so genannte „Fallzahl“ bestimmt. Alle drei Parameter sind wichtig, wenn es um die Backeigenschaften der Mehle geht.

Mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Methoden können die Eigenschaften des Korns heute sehr genau beschrieben werden. Das ist wichtig, denn in der Mühle wird das Getreide nach bestimmten Qualitäten und Eigenschaften sortiert und gelagert, um anschließend bestimmte „Mahlrezepte“ für Mahlerzeugnisse mit ganz spezifischen Einsatzzwecken zusammenzustellen.

 

Auch in jedem einzelnen Produktionsschritt wird die Qualität der Zwischenprodukte im Labor untersucht und dokumentiert. So wird die Erzeugung hochwertiger, einwandfreier Produkte sichergestellt.

 

Übrigens: Von der Getreideannahme bis in die Tüte legt das Korn in der Mühle gut einen Kilometer zurück.  

Gibt es was in Deiner Nähe?
Neugierig geworden? Dann suche Dir jetzt einen Ausbildungsbetrieb
Finde einen Ausbildungsbetrieb